Juristisches Staatsexamen anfechten

Rechtsanwalt Thomas Hummel hilft Ihnen, das juristische Staatsexamen anzufechten.

Rechtsanwalt Thomas Hummel hilft Ihnen, das juristische Staatsexamen anzufechten.

Wenn Sie das juristische Staatsexamen anfechten möchten, kann ich Sie dabei unterstützen.

Mein Name ist Rechtsanwalt Thomas Hummel, ich bin mit Kanzleien im Münchner Westen (Pasing) sowie im Landkreis Fürstenfeldbruck (Gröbenzell) vertreten. Ich übernehme Mandate aber grundsätzlich bundesweit, soweit das möglich und sinnvoll ist.

Zu meinen Interessengebieten gehört auch das Recht der Prüfungsanfechtungen. Unter anderem betreibe ich das Portal urteile-pruefungsanfechtung.de, auf dem gerichtliche Entscheidungen aus diesem Rechtsbereich dargestellt werden. Lesen Sie sich vielleicht einige Urteile dort durch, um ein erstes Gefühl von diesem für Sie sicher ungewohnten Rechtsgebiet zu bekommen.

Jeder Fall ist individuell zu sehen. Aber je mehr Verfahren der Anwalt betreut hat, desto eher kann er allgemeine Kenntnisse auf Ihre Sachlage anwenden. Mit mir können Sie die Bewertung Ihres juristischen Staatsexamen in praktisch allen Konstellationen anfechten:

Klausuren im Staatsexamen brauchen ein hohes Niveau. Eine Prüfungsanfechtung muss das berücksichtigen.

Klausuren im Staatsexamen brauchen ein hohes Niveau. Eine Prüfungsanfechtung muss das berücksichtigen.

Das Mandat beginnt in der Regel mit einem kostenlosen Vorgespräch per E-Mail oder Telephon. Idealerweise fordere ich dann Ihre Klausuren an und analysiere diese dann gegen ein relativ geringes Honorar. Diese Feststellungen sind dann Ausgangspunkt für das weitere Vorgehen.

Besonders wichtig ist dabei jedoch, Erfahrungen mit der Materie zu haben. Eine Prüfungsanfechtung kann überhaupt nur Erfolg haben, wenn man deren spezielle Regeln kennt und sich auch mit der Rechtsprechung beschäftigt.

Im Rahmen der Remonstration kann den Korrektoren eine Überdenkung Ihrer Bewertung und Punktevergabe abverlangt werden. Das ist aber mehr als ein „zweiter Versuch“, es handelt sich vielmehr um eine exakt zu begründende Beschwerde. Als Rechtsanwalt in diesem Bereich weiß man, welche Formulierungen man unbedingt vermeiden muss und welche Argumente erfolgversprechender sind.

Da ich selbst Korrektor für Zwischenprüfungs- und Vorgerücktenklausuren war, kann ich die Sicht des Prüfers nachvollziehen und noch zielgenauer auf die Stärken und Schwächen Ihrer Arbeiten eingehen.

Bei einer Klage vor dem Verwaltungsgericht muss jede Kritik an der Korrektur spezifisch darlegen, was man moniert. Eine bloße andere Einschätzung der Leistung reicht nicht aus – vielmehr müssen Bewertungsfehler geltend gemacht werden oder eine objektiv falsche Gewichtung nachgewiesen werden.

Sie haben noch Fragen? Dann schauen Sie am besten, ob ich diese bereits in den FAQ zum Thema beantwortet habe. Oder nehmen Sie einfach direkt Kontakt mit meiner Kanzlei auf.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen